Rund jede hundertste Schwangere kann ihre „anderen Umstände“ nicht unbeschwert genießen: Sie wird nicht nur von leichter Übelkeit geplagt, sondern muss mehr als fünfmal pro Tag erbrechen. Dabei verliert sie unter Umständen deutlich an Gewicht und behält gefährlich wenig Flüssigkeit und Mineralstoffe bei sich. Mögliche Ursachen dieser als „Hyperemesis gravidarum“ bezeichneten Störung diskutieren Mediziner des Perinatalzentrums der Universität Tübingen nun in der Fachzeitschrift „Geburtshilfe und Frauenheilkunde“ (Georg Thieme Verlag, Stuttgart. 2011). In ihrem Beitrag geben die Experten um Harald Abele auch einen Überblick über die therapeutischen Möglichkeiten.